Skip to content


Wanderer

Wanderschuhe in Grösse dreiundvierzigeinhalb. Eine Suunto am Handgelenk. Das bin ich. Vormals ein Student, Journalist, Lehrer, Berater, Projektleiter und Marketing Manager … heute im selbst gewählten Sabbatical. Das Wandererblut scheine ich zu gleichen Teilen von Mutter und Vater vererbt erhalten – in der Kindheit im Wallis (mehr Stunden unterwegs als ich Jahre alt war), als Jugendlicher vor allem in den Voralpen, dann auch im Sommer oder Winter über 4000m in Wallis, in Indien, Tansania oder jetzt gerade in den Simiem Mountains in Äthiopien. Das Wandererblut, vor allem aber die Freude an unserer wunderschönen Natur floss bereits in den Adern meiner Vorfahren, jede Generation hat die Mittel ihrer Zeit benutzt: Neni als Jäger und Förster hat mich schon als Kleinkind mit allerlei Geschichten zum „spazieren“ bestochen, mein Vater wiederum hat seine Wandergeschichten im Buch festgehalten und für mich ist’s der Wander-Foto-Blog. … Eben: Es müsst ein schlechter Müller sein, dem niemals viel das Wandern ein … .


0 Responses

Stay in touch with the conversation, subscribe to the RSS feed for comments on this post.



Some HTML is OK

or, reply to this post via trackback.